Experimental Anaesthesiology Antkowiak Lab:Teaching

From OpenWetWare

Revision as of 02:41, 14 October 2010 by Claudia Holt (Talk | contribs)
Jump to: navigation, search

Image:Sektion_big.gif

Home        Forschung        Lehre        Publikationen        Poster        Mitarbeiter        Dissertationen        Kooperationen  


Sektion für Experimentelle Anaesthesiologie - Lehre

Die Sektion Experimentelle Anaesthesiologie möchte den Studenten das Fachgebiet der Anaesthesiologie näher bringen. Hierzu zählt im Besonderen die Vermittlung grundlegender Kenntnisse zur Wirkungsweise von Therapeutika, die im Verlauf einer Anaesthesie zum Einsatz kommen.

Allgemeine und Systematische Pharmakologie und Toxikologie

Diese Thematik ist Inhalt des vierstündigen Seminars "Allgemein- und Lokalanästhetika", das im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Allgemeine Pharmakologie und Toxikologie" durchgeführt wird und von jedem Medizinstudenten absolviert werden muss.

Allgemeine Informationen
Termin während des Semesters
Dozenten Prof. Antkowiak
Zielgruppe P 2 klin.
Lernziele, Thema und Inhalt Die Teilnehmer referieren und diskutieren über aktuelle Veröffentlichungen auf den Gebieten der Anaesthesiologie und Neuropharmakologie. Den Schwerpunkt bilden Analgetika und Sedativa. Die therapeutischen Möglichkeiten und Grenzen von Wirkstoffen sowie ihre molekularen Wirkmechanismen werden im Zusammenhang reflektiert.

Unterrichtsmaterial

Es wird eine gültige E-Mail-Adresse der Universität Tübingen (xxx.yyy@student.uni-tuebingen.de o.ä.) zur Registrierung bei Ilias benötigt. Das Material kann dann nach Eingabe des im Kurs genannten Passworts heruntergeladen werden. Ilias

Neurophysiology

The basic computational units within the brain are the nerve cells and their synaptic contacts. A hallmark of nerve cells is their ability to generate electrical and chemical signals to encode, compute and transfer information. The course focuses on these signals: their nature, mechanisms of generation, transmission and processing at the intra- and intercellular levels. Basic concepts, key experiments and methodological tools to study these issues are presented.

Allgemeine Informationen
Termin während des Semesters; weitere Informationen unter: Neuroschool
Dozenten Prof. Antkowiak, Prof. Schwarz, Dr. Pedroarena
Zielgruppe Studenten der Graduate School of Neural & Behavioural Sciences
Lernziele, Thema und Inhalt This course will enable students to understand not only the basis of the information signals (resting membrane potential; action potential; synaptic potentials) but will convey an insight into the experimental techniques used to investigate these sig-nals: electrophysiological recordings on the intracellular, sub cellular and extra cel-lular level (intracellular current and voltage recordings of soma and dendrites; extra cellular spike and local field potential recordings; micro stimulation), and cellular imaging methods (calcium and voltage optical recordings of sub cellular compart-ments using confocal and multi-photon microscopy). In addition, the student will be able to understand and interpret basic mechanisms of signal processing/coding as realized by spike trains, synaptic transmission, and integration in post-synaptic dendrites.

Unterrichtsmaterial

Es wird eine gültige E-Mail-Adresse der Universität Tübingen (xxx.yyy@student.uni-tuebingen.de o.ä.) zur Registrierung bei Ilias benötigt. Das Material kann dann nach Eingabe des im Kurs genannten Passworts heruntergeladen werden. Ilias

Vertiefende Seminare

Die besondere Herausforderung für die Lehrenden besteht darin, den aktuellen Stand der Fachwissenschaft darzustellen, der aufgrund des raschen Fortschrittes in den verfügbaren Lehrbüchern kaum repräsentiert ist. Vertiefende Seminare werden für interessierte Studenten und wissenschaftliche Mitarbeiter fortlaufend während des Semesters und in den Semesterferien angeboten.

Seminar: Aktuelle Literatur in der Anaesthesiologie und Neuropharmakologie

Allgemeine Informationen Termin in den Semesterferien, 3 SWS Dozenten Prof. Antkowiak Dr. Hentschke Zielgruppe Studenten (Medizin, Naturwissenschaften) aller Semester, Doktoranden, AiP und Assistenten der Klinik Lernziele, Thema und Inhalt Die Teilnehmer referieren und diskutieren über aktuelle Veröffentlichungen auf den Gebieten der Anaesthesiologie und Neuropharmakologie. Den Schwerpunkt bilden Analgetika und Sedativa. Die therapeutischen Möglichkeiten und Grenzen von Wirkstoffen sowie ihre molekularen Wirkmechanismen werden im Zusammenhang reflektiert.

Unterrichtsmaterial 	Es wird eine gültige E-Mail-Adresse der Universität Tübingen  (xxx.yyy@student.uni-tuebingen.de o.ä.) zur Registrierung bei Ilias benötigt. Das Material kann dann nach Eingabe des im Kurs genannten Passworts heruntergeladen werden.

Ilias


top Seminar: Neuroanaesthesiologisches Kolloquium Allgemeine Informationen Termin während des Semesters, 2 SWS Dozenten Prof. Antkowiak Dr. Hentschke Zielgruppe Studenten (Medizin, Naturwissenschaften) ab dem 4. Semester Lernziele, Thema und Inhalt Mitarbeiter(innen) stellen laufende und geplante wissenschaftliche Projekte vor. Auf der Grundlage dieser Berichte werden Techniken des Vortragens und des Abfassens von Publikationen eingehend erörtert und durch praktische Übungen vertieft.

Unterrichtsmaterial 	Es wird eine gültige E-Mail-Adresse der Universität Tübingen  (xxx.yyy@student.uni-tuebingen.de o.ä.) zur Registrierung bei Ilias benötigt. Das Material kann dann nach Eingabe des im Kurs genannten Passworts heruntergeladen werden.

Ilias


top


Praktika bieten strukturierte Einführung in neurowissenschaftliche Methoden

Darüber hinaus werden Praktika veranstaltet, in denen Studenten eine strukturierte Einführung in Methoden der neurowissenschaftlichen Forschung erhalten, die innerhalb der Sektion etabliert sind. Einige Lehrveranstaltungen werden gemeinsam mit anderen Fachbereichen, insbesondere dem Institut für Pharmakologie und der Abteilung für kognitive Neurologie konzipiert und durchgeführt. Praktikum: Elektrophysiologie am Gehirnschnitt: Konzepte, Methode, Grenzen Allgemeine Informationen Termin jeweils im Sommersemester, 2 SWS Dozenten Dr. Hentschke Prof. Antkowiak Zielgruppe Studenten (Medizin, Naturwissenschaften) ab dem 4. Semester Lernziele, Thema und Inhalt Elektrophysiologische Untersuchungen an Gehirnschnitten wurden in den fünfziger Jahren erstmalig durchgeführt. Aufgrund stetiger Verbesserungen der präparativen Methodik und Messtechnik zählen Gehirnschnitte heute zu den etablierten Modellsystemen der Neurobiologie. Das Praktikum möchte Einblicke in die Möglichkeiten und Grenzen dieses Ansatzes vermitteln. Methode Die Versuche werden an akut isolierten Schnitten des Kleinhirns sowie an kultivierten Schnitten der Großhirnrinde durchgeführt. Folgende Aspekte sind Gegenstand des Praktikums: Präparation von lebenden Schnitten aus dem Gehirn von Ratten, Entwicklung von Gehirnschnitten in Kultur, Infrarot-Videomikroskopie, extrazelluläre Messungen von Aktionspotentialen und lokalen Feldpotentialen, Patch-clamp Messungen.

top Praktikum: Matlab introductory course Allgemeine Informationen Termin nach Bedarf im Winter- oder Sommersemester, 2 SWS Dozenten Dr. Hentschke Zielgruppe Studenten der Graduate School of Neural & Behavioural Sciences Lernziele, Thema und Inhalt

   * Matlab is a high-level programming environment with numerous tools for data analysis and other applications in science and technology. Previously mainly command-line based, it meanwhile features a substantial number of graphical add-ons.
   * The course is intended for beginners and will cover basic topics. There is a certain focus on ways of analyzing data, particularly electrophysiological data, such as importing data of various types, manipulating (e.g. filtering using the signal processing toolbox) and visualizing them, etc. However, in general, the goal is to understand key concepts in Matlab; specialized applications will only be dealt with in passing.
   * List of topics that will be covered: data types and their manipulation/conversion, matrix manipulation, logical subscripting & dealing with multidimensional data; control flow; graphics; printing; exporting figures; scripts, functions; debugging; function functions; file i/o; graphical user interfaces (GUI); speed & memory issues: vectorization vs. loop structures, preallocation of memory, choice of data type, when to use global variables.
Unterrichtsmaterial 	

Es wird eine gültige E-Mail-Adresse der Universität Tübingen (xxx.yyy@student.uni-tuebingen.de o.ä.) zur Registrierung bei Ilias benötigt. Das Material kann dann nach Eingabe des im Kurs genannten Passworts heruntergeladen werden.

Ilias


top Praktikum: Anleitung zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten Allgemeine Informationen Termin nach Anmeldung, 2 SWS Dozenten Prof. Antkowiak Zielgruppe Studenten (Medizin, Naturwissenschaften) aller Semester, Doktoranden, AiP und Assistenten der Klinik

Personal tools