Quint Lab:Signaling seminar

From OpenWetWare

Jump to: navigation, search

home        research        people        papers        teaching        join us        internal        pictures        contact       


seminarankündigung

molekulare mechanismen der signaltransduktion

für biologen/biochemiker ab dem 4. semester, ss 2013


Mo (14.00 - 16.00) + Do , 16:00 - 17.45 Uhr (20.10.15 - 22.12.15)

Vorlesung + Seminar: von-Danckelmann-Platz 3 - Seminarraum E.03

Mo (14.00 - 16.00) + Do , 16:00 - 17.45 Uhr (07.01.16 - 28.01.16)

praktische Übungen: n.n


Inhalt:

das Zusammenspiel von Signalmolekülen reguliert die Entwicklung der einzelnen Zelle sowie des gesamten Organismus. Anhand aktueller Forschungen wird das Netzwerk von Signalauslösung, -perzeption, und -transduktion innerhalb der eukaryotischen Zelle vom Stimulus bis zur Regulation der Genexpression verfolgt. Im Rahmen dieses Seminars werden die molekularen Mechanismen der Signaltransduktion und die zur Analyse verwendeten molekulargenetischen und biochemischen Methoden detailiert besprochen und nachvollzogen. Die Lehrveranstaltung wird in Vorlesungen, Literaturseminare und praktische Übungen gegliedert sein.


worum geht's jetzt genau?
Im Rahmen der Vorlesungen erfolgt zunächst eine grundlegende Einführung in Signaltransduktionsprozesse, Nachweismethoden und Auxinbiologie sowie in das Lesen, Schreiben und Präsentieren von wissenschaftlicher Literatur bzw. von Daten allgemein. Im Seminarteil werden wir den Signalweg, der durch das Phytohormon Auxin ausgelöst wird gemeinsam entdecken. Dieser Pathway eignet sich hervorragend, weil er (i) seit 2007 von der Perzeption bis zur Genexpression aufgelöst ist, und (ii) mit dem selektiven Proteinabbau über das Ubiquitin-Proteasom system ein für viele Signalwege zentraler Mechanismus im Mittelpunkt steht. Ausgehend von der Publikation der ersten Signalkomponente des pathways (1993) werden wir gemeinsam das Puzzle der Auxinsignaltransduktion Teil für Teil zusammensetzen bis am Ende der komplette Signalweg vor uns liegt. Abschließend folgt ein Teil mit praktischen Übungen, in denen wir zunächst Fragestellungen und experimentelle Hernagehensweisen konzipieren. Anschließend folgt die Durchführung und statistische Auswertung von Experimenten und Daten, die anschließend in schriftlicher u./o. mündlicher Form präsentiert werden

→ eine Zusammenfassung der Einführungsveranstaltung zu Zielen, Ablauf und Inhalten des Moduls finden Sie hier.

→ die Publikationen (inklusive glossar), die wir im Laufe des Seminars besprechen werden, sind hier zu finden.

Personal tools